Rückblick Sportfest 2015

Am Sportfestwochenende vom 7. bis 9. August, konnten Besucher aus nah und fern wieder Fussball und Spielspaß bestaunen. Die C-Junioren besiegte zum Auftakt des Sportfest die Sauerlandauswahl SG Alme / Rösenbeck / Nehden / Thülen mit 5:1.

Anschließend traf in der 1. Runde des Kreispokals die SG Harth / Weiberg auf den Nachbarn SG Siddinghausen / Weine. In einer ausgeglichenen Partie hatte der A-Ligist aus dem Almetal in der 75. Minute Glück, dass ein Foulspiel im Strafraum vom Schiedsrichter nicht geahndet wurde. So ging die Partie in die Verlängerung. In der 95. Minute erzielte Philipp Helle das 1:0 für die Gäste. In der Schlussminute nutzte der Gast einen Konter zur Entscheidung. Aufgrund von technischen Problemen an der Flutlichtanlage, drohte zwischenzeitlich sogar ein Abbruch. Mit nur halber Beleuchtung, konnte das Spiel aber zu Ende gebracht werden.

Den Auftakt am Samstag machte die D-Jugend gefolgt von der A-Jgd. Beide Mannschaften unterlagen dem SV Büren. Die 2. Mannschaft der SG schlug anschließend in einem Vorbereitungsspiel VFB Salzkotten mit 4:1. Zum Abschluss des Tages trennten sich die Alten Herren der SG Harth / Weiberg / Hegensdorf und FSV Bad Wünnenberg Leiberg (blau) mit 2:2. 

Der Sonntag begann traditionsgemäß mit der Familienmesse auf dem Sportplatz, welche vom Musikverein musikalisch begleitet wurde. Anschließend wartete ein von der Fleischerei Spenner vorbereiteter Spießbraten auf die Besucher. Auch die jüngsten Kicker des Vereins zeigten zeitgleich ihr können. 

Am Nachmittag stellte sich der Schützenvorstand im Wettbewerb „Schlagt den Schützenvorstand“ ihren Herausforderern. Das Team um Oberst Jürgen Luckey gewann durch Thishan Somasundaram (Klebebandrolle abwickeln) und Nils Trilling (Wasserpyramide) die ersten beiden von 9 Spielen. Im 3. Spiel konnte Hansi Hüser die ersten und leider auch die einzigen Punkte der Herausforderer im Sportquiz erspielen.

Kevin Schäfer (Fussball Boule) bewies auch in Skischuhen und Gummistiefeln Ballgefühl. König Franz Thiel zeigte Feingefühl an der Theke. Jan Wieseler bewies beim Nationalflagge raten, sein geographisches Wissen. Schnellster man auf Bierkisten darf sich seit diesem Tag, Tobias Schiene nennen. Beim der Kissenschlacht in der Rubrik Kraft und Balance, setzte sich mit Rene Luis am Ende die Kraft durch. Im abschließenden Gruppenspiel „Wörter bilden“, hielten die Herausforderer lange mit. Am Ende gewann jedoch das eingespieltere Team des Schützenvorstandes. Wie im vergangenen Jahr, wird die Siegprämie wieder genutzt um eine örtliche Veranstaltung der Kinder und Jugendlichen zu unterstützen.

Sieger und Herausforderer ließen anschließend das Sportfest gemeinsam mit den Zuschauern ausklingen.


>>> Fotos Sportfest 2015