Mo

10

Dez

2018

FC 25 Grün- Weiß Weiberg mit dem innogy- Klimaschutzpreis ausgezeichnet

Die Umbau- und Sanierungsarbeiten im Keller des Sportheims wurden mit dem innogy- Klimaschutzpreis ausgezeichnet.

 

Das Westfalen- Blatt schreibt in der Ausgabe vom 10.12.2018:

mehr lesen

So

02

Dez

2018

SG Harth/Weiberg I zu harmlos in Etteln

Klare Sache in Etteln: "Wir haben das Spiel eigentlich über 90. Minuten dominiert, uns aber recht schwer getan", berichtet Dennis Thieschnieder als Trainer des SV Etteln. Die SG Harth/Weiberg verteidigte sehr engagiert, sodass das Spiel lange Zeit offen war. Auch nach dem 1:0 durch Torjäger Alessandro Busacca (50.) gab sich die Spielgemeinschaft nicht auf. Erst in der Schlussphase gelang Jan-Hendrik Rathert mit einem Doppelschlag die Entscheidung (85./88.). "Harth/Weiberg war nach vorne sehr harmlos, sodass wir letztlich zurecht gewonnen haben. Der Sieg ist aber vielleicht ein Tor zu hoch ausgefallen", so Thieschnieder, der mit seiner Mannschaft weiter auf dem zweiten Platz rangiert. 

So

18

Nov

2018

SG Harth/Weiberg I verliert im Aftetal

Der Gast aus Harth/Weiberg begann stark und war in der 1. Halbzeit  die bestimmende Mannschaft.

Gegen eine kompakt stehende Hintermannschaft der Reserve des FSV Wünnenberg/Leiberg konnte sich die SG Ha-Wei jedoch keine Torchancen erspielen. So blieb es beim 0:0 zur Halbzeit. In der 2. Halbzeit änderte sich das Bild. Die FSV übernahm immer mehr Spielanteile und war hatte das Spiel im Griff. In der 61. Minute gab der unsichere Schiedsrichter einen Freistoß für die FSV. In der SG Hintermannschaft pennte ein Spieler und Peer Bonefeld konnte zur 1:0 Führung für die Heimmannschaft einschieben. Nach einem Foul an Lukas Bunse in der 80. Minute verweigerte der Schiedsrichter den Gästen aus Harth/Weiberg einen klaren Strafstoß. Ab der 85. Minute spielte die SG in Unterzahl, da Daniel Jung die Gelb/Rote Karte bekam. So blieb beim 1:0 Heimsieg für die FSV Bad Wünnenberg/Leiberg II.

Am kommenden Wochenende ist wegen Totensonntag spielfrei.

So

11

Nov

2018

SG Harth/Weiberg I gewinnt das Kellerduell in Paderborn

Der Tabellenvierzehnte, die SG Harth/Weiberg I, musste am Sonntag zum Tabellensechzehnten der DJK/SSG Paderborn reisen.

Die SG begann das Spiel sehr unsicher. Durch einen Fehler von Abwehrspieler Julian Karthaus ging Paderborn

bereits in der 20. Spielminute mit 1:0 in Führung. Danach kam Ha-Wei durch Kampf und Einsatz ins Spiel.

Lukas Bunse erzielte in der 31. Minute den verdienten 1:1 Ausgleich. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit zeigte die SG Ha-Wei die bessere Spielanlage und ging in der 56. Minute durch einen

Distanzschuss von Matthias Berg mit 2:1 in Führung. In der 69. Minute sorgte Einwechselspieler Till Berg mit seinem Tor zum 3:1 für eine Vorentscheidung. Wiederum Till Berg erzielt in der 79. Minute per Kopf den 4:1 Endstand für Ha-Wei. Aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit war es ein verdienter Sieg für Harth/Weiberg, der jedoch etwas zu hoch ausgefallen ist.

Am kommenden Sonntag muss die SG Harth/Weiberg bei der Reserve des FSV Wünnenberg/Leiberg antreten.

Anstoß ist bereits um 13:00 Uhr in Leiberg.

Mo

05

Nov

2018

SG Harth/Weiberg I mit schwacher Leistung

Die SG Harth/Weiberg zeigte im Heimspiel gegen des BSV Fürstenberg eine schwache und kampflose Leistung. Das Spiel ging verdient mit 2:4 verloren. Die Tore für die SG erzielten Julian Karthaus und Daniel Jung.

So

28

Okt

2018

SG Harth/Weiberg I holt in Brenken ersten Auswärtsdreier

Ohne den erkrankten Trainer Dirk Arend reiste die SG Harth/Weiberg zur Reserve des SV Brenken. Arend wurde von Matthias Berg vertreten. Berg war es auch, der nach einer schönen Kombination die SG in der 28. Minute mit 1:0 in Führung brachte. Nach einer Ecke kam Julian Karthaus in der 32. Spielminute zum Kopfball. Diesen konnte der Brenkener Torwart nicht festhalten und Karthaus schob zur 2:0 Führung für die Gäste ein. In der 40. Minute hatte die SG eine Riesenchance durch Lukas Hesse. Freistehend setzte er den Kopfball jedoch über das Tor. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild. In einer kampfbetonten Begegnung war die SG feldüberlegen. Einwechselspieler Maxi Stimpel setzte in der 55. Minute einen Schuss aus 16 Metern an. Den Nachschuss verwandelte Urs Nölting zur 3:0 Führung für Ha-Wei. Torwart Kevin Schäfer verhinderte in der 74. Minute mit einer Glanzparade den Anschlusstreffer für die Brenkener Reserve. Somit blieb es beim 3:0 Endstand. Für die SG Ha-Wei war dies der erste Auswärtsdreier in dieser Saison.

So

28

Okt

2018

SG Harth/Weiberg II verliert in Mantinghausen

Die zweite Mannschaft der SG Harth/Weiberg trat bei der Zweitvertretung der SG Mantinghausen/Verlar an. Die Heimmannschaft ging in der 13 Minute mit 1:0 in Führung und erhöhte in der 75. Spielminute auf 2:0. Ha-Wei gab sich aber nicht auf und kam durch einen Doppelschlag in der 77. und 79. Spielminute durch Pascal Borghoff zum Ausgleich. Durch Oldi Bertelsmeier ging die SG Mantinghausen/Verlar in der 82. Minute wieder in Führung und

stellte in der 91 Spielminute durch das 4:2 den Endstand her.

So

21

Okt

2018

SG Harth/Weiberg I ersatzgeschwächt ohne Chance gegen SV Büren

SG Trainer Dirk Arend musste auf nicht weniger als sechs Stammkräfte verzichten.

Im Vorfeld hatte die SG eine Spielverlegung beantragt. Der SV 21 Büren zeigte sich jedoch nicht sonderlich sportlich und lehnte eine Spielverlegung ab. So muss man wohl agieren, wenn man mit aller Macht in die A-Liga aufsteigen möchte.

Von Beginn an war der SV Büren feldüberlegen und erzielte in der 14. Minute durch Schrewe die 1:0 Führung und in der 27. Minute durch Fischer die 2:0 Pausenführung. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild.

Die SG Ha-Wei konnte kaum Akzente setzen. Eugen Wensel erzielte dann in der 64. Spielminute den 3:0 Endstand für den SV 21 Büren.

Fr

19

Okt

2018

SG Harth/Weiberg II mit Punktgewinn gegen ambitionierte Tudorfer Reserve

Einen sensationellen Punktgewinn feierte die Zweite gegen Tudorf. Das Spiel, welches auf Wunsch des Gastes bereits am Freitag ausgetragen wurde, lockte 20 Zuschauer unter das Weiberger Flutlicht. Der Gast trat von Beginn an dominant auf, die SG schaffte es nur selten in die Hälfte des Gegners. Die vielen Chancen der Gäste wurden jedoch leichtfertig vergeben, sodass es zur Pause torlos in die Kabinen ging. Mit zunehmender Spieldauer wuchs der Glaube der SG, tatsächlich einen Punkt ergattern zu können. Die Gäste verzweifelten und wussten sich lediglich mich harmlosen Schüssen aus der Distanz zu helfen. In der 85. Spielminute entschied der sonst starke Schiedsrichter dann auf Elfmeter für Tudorf – eine klare Fehlentscheidung. Den Elfmeter konnte der Tudorfer Spieler jedoch nicht am Boden weilenden Kai Stanowski vorbeischießen, sondern traf nur den Innenpfosten. Die bis dato über die Tudorfer Chancenverwertung amüsierten Zuschauer waren jetzt komplett aus dem Häuschen. Nach dem Schlusspfiff wurde der unerwartete Punktgewinn noch lange bei Deckers im Dorfgemeinschaftshaus gefeiert.

So

14

Okt

2018

SG Harth/Weiberg II erspielt zweiten Saisonsieg

Die Zweite der SG Ha-Wei musste zum Tabellennachbarn VfB Holsen II reisen.

Trainer Nils Trilling hatte mal wieder mit Personalproblemen zu kämpfen, konnte aber nach über 2 Jahren

auf Rückkehrer Toni Hesse bauen. Hesse erzielte dann auch in der 25 Spielminute die 1:0 Führung für den Gast. 

Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand. In der 55. Minute glich Holsen zum 1:1. Ab der 80. Minute kam dann die Zeit der SG Ha-Wei II. Kevin Schäfer erzielte in der 83. Minute die 2:1 Führung und Lennart Stimpel erhöhte in der 88. Minute auf 3:1. Holsen konnte in der 90. Minute nur noch auf 3:2 abschwächen.

So blieb es beim umjubelten zweiten Saisonsieg für die SG Harth/Weiberg II.