So

25

Sep

2016

SG HaWei I verliert erneut

Die SG HaWei I verliert auch gegen die Reserve des SV Atteln. Bei der 0:3 Heimpleite zeigte sich die SG gerade im Spiel nach vorne zu harmlos und stellte das Team aus dem Altenautal vor keine schwierige Aufgabe. Nach nun 9 absolvierten Partien gelang der SG HaWei lediglich ein Sieg. In der Tabelle bedeutet das den 13. Platz hinter 7 Reserve-Mannschaften.


Am Sonntag trifft die SG HaWei auf den 3. Platzierten Blau-Weiß Paderborn.
Anstoß ist um 15 Uhr im Waldstadion in Paderborn.

Fr

23

Sep

2016

SG HaWei I befindet sich nach erneuter Niederlage im Abstiegskampf

Die SG Harth/Weiberg verliert auch das dritte Spiel in Folge. Am Donnerstag Abend verlor sie gegen Husen/Henglarn ll mit 2:1. Die SG dominierte das Spiel und hatte eine Vielzahl von Tormöglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben. Der Gastgeber zeigte sich hingegen eiskalt und ging mit dem 2. Torschuss kurz vor der Halbzeit in Führung. Nach der Pause das gleiche Bild -  Die SG HaWei drückte auf den Ausgleich und Husen/Henglarn ll setzte auf Konter. In der 55. Minute gab es dann einen Elfmeter für die SG, doch Alexander Finke scheiterte. Danach hatte die SG zwar mehr Ballbesitz, war jedoch nicht in der Lage sich große Tormöglichkeiten zu erspielen. Der Gastgeber konterte clever weiter und erzielte das 2:0(72.). Der Anschlusstreffer der SG durch Michael Berg zum 2:1 (83.) war nach einer erneuten Enttäuschung nur als Ergebniskosmetik zu sehen.

Am Sonntag geht es dann auf der Harth gegen Atteln ll. Anstoß ist um 15 Uhr.

Mo

19

Sep

2016

SG Ha/Wei I verliert bei GW Paderborn

Die SG Ha/Wei verliert gegen den SC Grün-Weiß Paderborn verdient mit 0:3. Die SG hatte jedoch schwere Personalprobleme. Somit hatte man keine Chance gegen ein starken Gegner welcher auch zurecht oben steht. In die Halbzeit konnte sich die SG Ha/Wei noch mit einem 0:1 retten. Im zweiten Durchgang spielte die SG etwas besser, ohne jedoch zwingende Torchancen zu erspielen. Der SC Grün-Weiß hatte viele Chancen und machte auch verdient das 2:0 und 3:0. Am Ende verletzte sich auch noch Niklas Arens schwer am Fuß. Auf diesem Wege gute Besserung. Insgesamt ein gebrauchter Tag für die SG Ha/Wei.

Am Donnerstag geht es bereits zum Auswärtsspiel bei SG Husen/Henglarn ll.

Di

13

Sep

2016

Späte Niederlage gegen Spitzenreiter

Die SG Harth/Weiberg musste sich gegen Geseke lll mit 2:3 geschlagen geben. Im ersten Durchgang war es ein hart umkämpftes Spiel. Ingo Karthaus schoss die SG Ha/Wie, durch eine klassen Vorarbeit von Niklas Arens zur Pausenführung. Im zweiten Durchgang wurde es ein offener Schlagabtausch beider Teams. So glich Geseke zum 1:1 (55.) aus, doch Alexander Finke stellte wieder den alten Abstand wieder her (68.). Danach hatte die SG gleich 3 Riesenchancen das Spiel zu entscheiden. Doch alle 3 Möglichkeiten blieben ungenutzt und so kam Geseke zu weiteren Chancen, trat jedoch nur 2 mal das Aluminium. In der 81. Minute kamen die Gäste dann zum nicht unverdienten Ausgleich. Am Ende des Spiels sah alles nach einer Punkteteilung aus, doch Geseke lll erzielte in der 89. Minute den entscheidenden Treffer.
Dieses Spiel hätte auch 5:5 ausgehen können. Durch das späte Gegentor und eine zweimalige Führung, eine bittere Niederlage für die SG Harth/Weiberg.

Nächster Gegner der SG ist der 2. Platzierte Grün-Weiß Paderborn.
Anstoß ist Sonntag um 15 Uhr im Inselbadstadion in Paderborn.

Mo

15

Aug

2016

Weiberger und Gäste verleben schöne Stunden auf dem Sportplatz

Die Teilnehmer Schlag den Musikverein. Stehend von links: Moderator Andreas Mühlenbein, Marleen Götte, Benjamin Blüggel, Stefan Schumacher, Albert Münster, Gerald Hoffmann, Christoph Salmen, 1. Vorsitzender Hubertus Rose. Untere Reihe von links: Jonas Hüser, Christopher Stimpel, Clemens Hüser, Ludger Hoffmann, Kevin Schäfer, Dominik Schlüter.

 

Am Freitag begann das Sportfest mit einem Spiel der D-Jgd., welche der FSV Bad Wünnenberg / Leiberg unterlegen war.

Anschließend startete das qualitativ gut besetzte AH-Turnier. Der Favorit aus Leiberg errang in der Gruppe A aufgrund des deutlich besseren Torverhältnisses den Gruppensieg vor der SG Haaren / Helmern. In der Gruppe B zogen der SV Büren und die SG Atteln / Henglarn ins Halbfinale ein. Aufgrund einer Vielzahl von Spielern konnte sich die SG Hegensdorf / Harth / Weiberg in 2 Teams aufteilen und belegte als „guter Gastgeber“ jeweils den 3. Platz in ihrer Gruppe. Dabei Bestand ein Ü32 Team erstmals seit Jahren nur aus Weiberger Spielern. Im Halbfinale zeigte sich die Stärke der Gruppe A, so dass Leiberg und SG Haaren / Helmern das Finale erreichten. Wie in der Vorrunde trennten sich beide Mannschaften 0:0. Leiberg verzweifelte an diesem Tag am überragenden Haarener Keeper und verlor das anschließende 9m-Schießen.

 

Den Auftakt am Samstag machte die C-Jugend welche der JSG Almetal knapp unterlag.

Im Anschluss trennten sich die A-Jgd. und die JSG Altenautal, In einem gut anzusehenden Spiel 0:0.

Die 2. Mannschaft trennte sich im Meisterschaftsspiel und Derby gegen Hegensdorf 1:1. Matthias Berg konnte die SG in Führung bringen, in der 2. Halbzeit gelang Nico Stork der Ausgleich für den HSV. Vom Spielverlauf her, insgesamt ein gerechtes Remis.

Am Sonnabend wurde die erfolgreiche Spieleserie „Schlag den …“ fortgesetzt. Moderiert von Andreas "Kecke" Mühlenbein mussten sich die Herausforderer König Ludger Hoffmann, Gerald Hoffmann, Albert Münster, Kevin Schäfer, Cristoph Salmen und Clemens Hüser in diesem Jahr mit dem Musikverein messen. Für die Musiker traten an: Dominik Schlüter, Stefan Schumacher, Jonas Hüser, Benjamin Blüggel, Marleen Götte und Christopher Stimpel.

Beim Treckerreifenrennen errang Christoph Salmen den 1. Punkt für die Herausforderer.

Im 2. Spiel Schubkarrenrennen zeigte der Musikverein seine logistischen Fähigkeiten und fuhr die ersten Punkte ein.

Beim Quiz Vereine raten, Bewies Gerald Hoffmann seinen Fußballsachverstand, gepaart mit seinem langjährigen Wissen über die Vereinsarbeit in Weiberg.

Das Sackhüpfen wiederum gewann der Musikverein, welcher den Herausforderern keine Chance ließ.

Kevin Schäfer konnte beim anspruchsvollen Dosen-Baseball mit 2 sehenswerten Treffern, die Vorlage des MV kontern.

Im vorletzten Spiel Wassertennis musste der Musikverein punkten um noch ein Chance auf den Gesamtsieg zu haben. Die Herausforderer Gerald, Ludger und Kevin legten jedoch eine so hohe Hürde, welche der Musikverein nicht übertreffen konnte.

Da die meisten Spieler nach diesem Spiel platschnass waren, wurde das letzte Spiel "Wasserbrücke" noch ausgetragen. Auch hier bewiesen die Herausforderer ihre taktischen Fähigkeiten und brachten das meiste Wasser in den Messbecher. Am Ende wurde sogar versucht den letzten Tropfen aus den nassen Klamotten zu gewinnen. Wie in den vergangenen Jahren, wird die Siegprämie wieder genutzt um eine örtliche Veranstaltung der Kinder und Jugendlichen zu unterstützen. Nachdem alle Spieler wieder trocken waren, wurden zusammen mit den Zuschauern, auf der gut besuchten grün-weißen Nacht noch ausgiebig gefeiert.

 

Der Sonntag begann traditionsgemäß mit der Familienmesse auf dem Sportplatz, welche vom Musikverein musikalisch begleitet wurde. Anschließend wartete ein von der Fleischerei Spenner vorbereiteter Spießbraten mit Bratkartoffeln auf die Besucher.

Auch die jüngsten Kicker des Vereins zeigten zeitgleich ihr können. Beim 1. Neunmeterschießen der Kinder zeigte sich Yannick Rose am treffsichersten.

Bei einer Tanzvorführung der Mädchen, sowie eine Einlage der Zumba Gruppe konnten die Zuschauer auch ein Teil des Breitensportangebotes bestaunen.

Das Meisterschaftsspiel der 1. Mannschaft war jedoch etwas enttäuschend. Trotz einer 1:0 Halbzeitführung gegen den C-Liga Aufsteiger SV Büren II kam die Mannschaft nicht über ein 1:1 hinaus. Wie schon beim 0:0 zum Auftakt gegen Steinhausen II konnten sich kaum Torchancen erspielt werden.

Zum Abschluss des Sportfestes fand nach langer Zeit mal wieder eine Dorfmeisterschaft im Elfmeterschießen statt. Gegen über 30 Teilnehmer, zeigten die Torhüter Kevin Schäfer und Kai Stanowski einige gute Paraden.

Am Ende setzte sich Carsten Milaege gegen den auch treffsicheren Torhüter Kevin Schäfer durch.

Fr

22

Jul

2016

Sportfest FC Weiberg vom 12. - 14. August 2016

Mi

20

Jul

2016

Zu- und Abgänge der SG Harth Weiberg 2016 / 2017

Als Neuzugänge für die kommende Saison gibt es bekannte und neue Gesichter.

Marius Mühlenbein wird nach seinem letztjährigen Wechsel zum FSV Bad Wünnenberg / Leiberg wieder zur SG Harth / Weiberg zurückkehren.

Dank der Kontakte unseres Trainers Willi Rocker, konnte mit Pascal Waldhier ein weiterer Neuzugang verpflichtet werden. Seine letzte Spielerstation war der SV Hövelhof.

Benjamin Schumacher, welcher einen Großteil seiner Jugend in HaWei verbrachte, kehrt als Stammspieler des Bezirksliga Aufsteiger TSV Horn in seine alte Heimat zurück. 

Aus der A-Jgd. kommen Rene Borghoff und Jonas Gössmann in den Kader der 1.Mannschaft.

Robin Hüser wird als Torschützenkönig der Kreisliga B die SG verlassen und zum A-Ligisten SV Brenken wechseln.

Stephan Meyer langjähriger Spieler der 1. und 2. Mannschaft wird zu seinem Heimatverein SV Büren zurückkehren.

Wir danken beiden Spielern für die vergangen Jahre und wünschen weiterhin viel Erfolg.

In der kommenden Saison stehen außerdem folgende Spieler nicht mehr oder nur als Aushilfen zur Verfügung:

Sascha Seipel, Sebastian Günther, Frederik Arens, Thorsten Strelow, Dennis Seipel.

Mo

25

Apr

2016

Generalversammlung 2016 FC 25 GW Weiberg

Hubertus Rose löst Gerald Hoffmann nach 9 Jahren als 1. Vorsitzenden ab

Der wichtigste Tagesordnungspunkt bei der Generalversammlung des FC Weiberg am 22.04.2016 im Dorfgemeinschaftshaus „Decker“, waren die Neuwahlen. Gerald Hoffmann welcher insgesamt 9 Jahre die Position des 1. Vorsitzenden bekleidete, stellte sich nicht mehr zur Wahl. Hubertus Rose bisher Jugendobmann des Vereins, wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt. Als neuer Jugendobmann wurde Nils Trilling von den Mitgliedern in den Vorstand berufen. Auch der langjährige Kassierer Franz-Josef Borghoff, legte sein Amt nach 9 Jahren nieder. Für ihn wurde Guido Götte in den Vorstand gewählt. Marcel Borghoff als Jugendgeschäftsführer und Michael Luckey wurden in ihren Ämtern für weitere 3 Jahre bestätigt. Robin Hüser als neues Beiratsmitglied komplettiert den neuen Vorstand.    

Der alte & neue Vorstand des FC Weiberg auf dem Bild von links: Ulrich Wieseler (2. Vorsitzender & goldene Vereinsnadel), Nils Trilling (Jugendobmann), Christoph Berg (Geschäftsführer), Gerald Hoffmann (ehemaliger 1. Vorsitzender & silberne Vereinsnadel), Hubertus Rose (1. Vorsitzender), Robin Hüser (Beirat), Guido Götte (Kassierer), Michael Luckey (Seniorenobmann), Franz–Josef Borghoff (ehemaliger Kassierer), Marcel Borghoff (Jugendgeschäftsführer), es fehlt Brigitte Wieseler (Breitensportbeauftragte)

 

Ehrungen: Goldene Vereinsnadel für Ulrich Wieseler

Die Geehrten:

Gerald Hoffmann (silberne Vereinsnadel)

Michael Hammerschmidt, Christof Luckey, Bastian Trilling, Christa Trilling (alle 25 Jahre Mitglied)

Ulrich Wieseler (goldene Vereinsnadel)

Mo

21

Dez

2015

FC Weiberg feiert Weihnachten!

Verbands- und Vereinsehrungen bei kleinem Jubiläum

Das Foto zeigt von links: Dietmar Ape (Vorsitzender Kreisjugendausschuss), Hubertus Rose, Waltraud Sprenger, Gerald Hoffmann, Michael Rucinski, Nils Trilling, Christoph Berg, Werner Stimpel (FLVW gold), Michael Luckey, Reinhard Herbst, Brigitte Wieseler, Franz-Josef Berg, Kehanthan Somasundaram, Jörg Strelow (WFLV Jugend gold), Josef Höwelkröger (Vorsitzender Kreisehrenamtsausschuss), Hubertus Hüser und Franz-Josef Borghoff 

Anlässlich des 90-jährigen Bestehens, richtete der FC 25 Weiberg nach 2011 wieder eine Mitglieder Weihnachtsfeier aus. Am Samstag, 19.12.2015 konnte der Vereinsvorsitzende Gerald Hoffmann 130 Mitglieder in der festlich geschmückten Schützenhalle in Weiberg begrüßen. Der feierliche Rahmen wurde auch genutzt, um langjährige verdiente Mitglieder auszuzeichnen. Zu Beginn wurden, zusammen mit dem 2. Vorsitzenden Ulrich Wieseler, 6 Vereinsehrungen vorgenommen. Die silberne Vereinsnadel für aktive Vereinstätigkeit und Treue zum Verein erhielten Michael Luckey, Manfred Berg, Franz-Josef Borghoff, Reinhard Herbst, Christoph Berg und Wigbert Götte. 

Anschließend verliehen der stellvertretende Kreisvorsitzende und Vorsitzende des Kreisjugendauschusses Dietmar Ape, sowie der Vorsitzende des Kreisehrenamtsausschusses Josef Höwelkröger, die insgesamt 9 Verbandsehrungen. Das silberne WFLV-Jugendleiter-Ehrenzeichen für langjährige Verdienstvolle Tätigkeit im Jugendbereich erhielten Nils Trilling und Hubertus Rose. Das in der Weiberger Vereinsgeschichte erste WFLV-Jugendleiter-Ehrenzeichen in gold, wurde Jörg Strelow für seine über 20-jährige Jugendtrainer Tätigkeit verliehen. In der Laudatio wurde seine Basis-Arbeit im Bereich der Jugend herausgestellt, in der er sich seit seinem Zuzug nach Weiberg, Mitte der 90er Jahre durchgehend engagiert.

Die FLVW-Verdienstnadel in silber für langjährige Verdienste um den Sport in Westfalen erhielten Waltraud Sprenger, Brigitte Wieseler, Franz-Josef Berg, Michael Rucinski und Gerald Hoffmann. Die höchste Verbands-Auszeichnung die auf Vereinsebene erlangt werden kann, wurde Werner Stimpel zu Teil. Dem langjährigen Geschäftsführer, Jugendobmann und Jugendtrainer wurde die FLVW-Verdienstnadel in gold verliehen.

Damit ist er in der Geschichte des FC Weiberg erst die 4. Person, dem diese Ehre gebührt. 

Zum Abschluss wurden vom Verein noch die anwesenden Personen geehrt, welche mindestens 25 Jahre Mitglied im FC Weiberg sind. Dieses sind Brigitte Wieseler, Hubertus Hüser, Wigbert Meschede, Franz-Josef Borghoff und Keshanthan Somasundaram.

Zu späterer Stunde kam noch der Nikolaus zu seinem Auftritt. Mit mobilem Gefährt (einem Rasenmäherschlitten) fuhr er mit seinen Gefährten Knecht Ruprecht und Fahrer in die Halle. Aber auch er hatte fast nur positives zu berichten, so dass rundum von einem guten Jahr 2015 berichtet wurde.  

 

>>> Weitere Fotos der Weihnachtsfeier 2015