Di

25

Jul

2017

Sportfest FC Weiberg 25. bis 27.08.2017

Mi

05

Jul

2017

Trainerwechsel bei der SG Harth/Weiberg - Willi folgt auf Willi

Nach etwas mehr als 2 Jahren verlässt der bisherige Spielertrainer Willi Rocker die SG Harth/Weiberg in Richtung des VFB Holsen.

 

Im Rahmen des Sportfestes auf der Harth vom 14. – 16.07.2017 möchte sich die Mannschaft und die Vorstände für die konstruktive und offene Art der Mannschaftsführung bei Willi Rocker bedanken und ihn gebührend verabschieden.

 

Der Neuzugang auf der Trainerbank ist im Sportkreis Paderborn ein alter Bekannter. Die SG Harth/Weiberg hat sich bewusst für einen alten Hasen entschieden und begrüßte zum Trainingsauftakt am 30.06.17 Willi Kutowski aus Elsen als neuen Trainer.

 

Willi Kutowski ist 53 Jahre alt, verheiratet und Vater von 2 Kindern.

 

Seine Vita als Trainer ist lang. Mal als Spielertrainer, mal als Trainer betreute er unter anderem die Seniorenmannschaften aus Sande, Verlar, Fürstenberg, Benhausen, Holsen, Hövelhof II, Scharmede und Elsen in der A- und B-Liga sowie die A-Jugend des SC Delbrück in der Bezirksklasse. Diverse Male konnte er mit seinen Teams Aufstiege von der B- in die A-Liga schaffen.

 

Als Spieler spielte er unter anderem mit dem 1.FC Paderborn in der B- und A-Jugend-Westfalenliga, für den 1.FC Paderborn und den BV Bad Lippspringe in der Landesliga sowie insgesamt 8 Jahre in der Bezirksliga und 14 Jahre in der A- und B-Liga.

 

Beide Vereine wünschen Willi Kutowski einen guten Einstand und eine erfolgreiche Zeit bei der SG Harth/Weiberg und freuen sich auf die Zusammenarbeit.

 

Gleichzeitig wünschen die Vereine Willi Rocker alles Gute für seine Zukunft, sportlich wie privat. Die SG Harth/Weiberg freut sich schon auf das erste Kräftemessen mit der Mannschaft aus Holsen, da ein Vorbereitungsspiel direkt vereinbart wurde.

 

 

 

                                leitet in der kommenden Saison die Geschicke der SG: Willi Kutowski

Mo

15

Mai

2017

SG Harth / Weiberg feiert Klassenerhalt!

Am letzten Spieltag hat die SG Harth / Weiberg mit einem 5:0 gegen Henglarn / Husen II den Abstieg vermieden und spielt auch in der kommenden Saison B-Liga.

Jeder im Kader, der heute 20-köpfigen SG war sich der Situation bewusst.

Von Beginn an nahm HaWei das Spiel in die Hand. Aber auch Henglarn / Husen versuchte zu Beginn, ihre Stärken in der Offensive zu suchen. Dieses führte zu viel Platz im Mittelfeld und einer trotz schwülwarmer Luft, temporeichen ersten Hälfte.

Durch mangelhafte Rückwärtsbewegung der Gäste, kam es zu einigen sehr guten Konterchancen welche jedoch durch Tim Monhof, Christoph Berg, Lukas Hesse und Sebastian Günther allesamt nicht genutzt werden konnten. Bereits nach 25 Minuten wäre eine 2 oder 3 Tore Führung verdient gewesen.

Bereits früh im Spiel machte man auf beiden Seiten von dem in der B-Liga erlaubten fliegenden Wechsel Gebrauch. Insbesondere HaWei hielt dadurch das Tempo weiter hoch.

Die Belohnung dann in der 40. Minute. Tim Monhof nutzte die bis dahin schwierigste, seiner Chancen mit einem platzierten Schuss aus 18m in die rechte Ecke.

Nach etwas ruhigerem Beginn der 2. Halbzeit, nahm die Partie ab der 60. Minute wieder richtig Fahrt auf. Jedoch nur in eine Richtung, bergab, auf das Tor der Altenautal Kicker.

Plötzlich verletzte sich Kevin Seipel, welcher nach einem Zweikampf, mit einer Risswunde im Mundraum, stark blutend zu Boden ging.    

Sebastian Günther scheiterte in der 60. Minute zunächst am Pfosten, durch eine schnelle Reaktion konnte er aber den Abpraller zum 2:0 im Tor unterbringen. Nur 2 Minuten später setzte Niklas Arens, Matthias Berg in Szene, welcher routiniert für die Vorentscheidung sorgte.

Drei Zeigerumdrehungen später erzielte Tim Monhof seinen 2. Treffer. Sein drittes Tor folgte dann mit dem 5:0 in der 75. Minute.

 

Henglarn / Husen hatte sich zu diesem Zeitpunkt seinem Schicksal ergeben, da auch Sennelager im Parallelspiel mit 2:0 führte und die Gäste dadurch in das Entscheidungsspiel mussten. Kurz vor Spielende brannte Jubel bei den Ersatzspielern der SG Henglarn / Husen auf, Holtheim hat in den letzten Minuten mit 2 Toren in Sennelager den Ausgleich erzielt. Dieses bedeutete für beide Mannschaften den Klassenerhalt.

Auch von Seiten der SG HaWei vielen Dank für den sportlich fairen Einsatz der Holtheimer!   

 

Wie schon im Spiel gegen Holtheim führte eine geschlossene Mannschaftsleistung zum Klassenerhalt, welcher anschließend noch ausgiebig gefeiert wurde.

 

Vorstand und Mannschaft bedanken sich bei dem scheidenden Trainer Willi Rocker und wünschen ihm viel Erfolg bei seiner nächsten Trainerstation in Holsen.

 

So

05

Mär

2017

Leonora Ejupi mit Treffer im Aktuellen Sportstudio

Ein Fussballprofi reichte nicht, um Leonora Ejupi aus Weiberg an der Torwand zu besiegen.

Emil Forsberg einer der aktuell besten Bundesligaspieler, zog sogar den kürzeren. Marvin Compper konnte immerhin ein Unentschieden erzielen. Nachdem Sie in 4 knallharten Versuchen knapp gescheitert ist, versenkte Leonora den 5. Ball gekonnt im oberen linken Eck.

  

Mi

01

Mär

2017

Ehemalige FCW Spielerin Leonora Ejupi im Aktuellen Sportstudio

Die Weibergerin Leonora Ejupi, welche vor 2 Jahren vom FCW in die große Fußballwelt aufgebrochen ist, lässt aufhorchen. Mit ihrem Team dem FC Iserlohn (Regionalliga) nahm sie an den westfälischen Hallenmasters in Ibbenbüren teil und erzielte ein Tor mit dem Prädikat "Tor des Jahres". Nach Betrachten des Videos, wurde sie vom ZDF in das Aktuelle Sportstudio eingeladen. Hier tritt Sie am 04.03.2017 um 23 Uhr an der Torwand an.

Ihre Herausforderer sind die Bundesligaprofis Emil Forsberg und Marvin Compper vom Rasenball... Leipzig.

Wir sind stolz auf unsere ehemalige Spielerin und wünschen viel Erfolg, um sich für das finale im Sommer zu qualifizieren.

Weitere Eindrücke unserer Ex-Spielerin:

Sa

11

Feb

2017

F-Jugend belegt den 2. Platz der Stadthallenmeisterschaften

Nach einem spannenden Turnier war die Mannschaft der Spielgemeinschaft Harth/Weiberg/Hegensdorf im Finale gegen die Mannschaft des SV Grün-Weiß Steinhausen mit einem 0:1 knapp unterlegen und errang den Titel des Vize-Hallenstadtmeisters. Mit der Mannschaft freut sich das Trainerteam Hubertus Rose und Werner Salmen über das tolle Ergebnis.

 

 

Die Ergebnisse der vorausgehenden Spiele:
SG Harth/Weiberg/Hegensdorf : SV Steinhausen II - 4:0
SV Brenken : SG Harth/Weiberg/Hegensdorf - 1:1
SV 21 Büren : SG Harth/Weiberg/Hegensdorf - 1:5
SG Harth/Weiberg/Hegensdorf : SV Ahden - 1:0 (Halbfinale)

von links nach rechts vorne: Alex Niedernhöfer, Emilio Stork, Benjamin Nitsch, 

Xaver Salmen; hinten: Tim Ocken, Linus Keiter, Mathis Luckey, Jan 

Vonnahme, Leon Rose

Mo

16

Jan

2017

F-Jgd. zieht souverän in die Endrunde der Kreishallenmeisterschaft ein

Nachdem die Hinserie auf dem Feld alles andere als glücklich verlief, in dem alle Spiele mehr oder weniger knapp und unglücklich verloren wurden, hat sich die F-Jugend der JSG am Samstag bei der Vorrunde der  Hallenkreismeisterschaften unerwartet beachtlich geschlagen. 

Mit 3 Siegen und 1 Unentschieden zog man souverän in die Endrunde am 12.02.2017 in Stukenbrock ein. 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

JSG Ha/Wei/He – BV Bad Lippspringe 1:1

JSG Ha/Wei/He – JSG Etteln 3:0

JSG Ha/Wei/He – SV Steinhausen 3:0

JSG Ha/Wei/He – Aleviten Paderborn 5:2

 

Folgende Spieler haben dazu beigetragen: Benjamin Nitsch, Tim Ocken, Linus Keiter, Mathis Luckey, Jan Vonnahme, Leon Rose, Henrik Herbst und Marvin Radecker.

Als Torschützen konnten sich Jan Vonnahme 5 Tore; Leon Rose 5 Tore und Mathis Luckey 2 Tore auszeichnen.

 

Dienstplan Sportfest 2017
17.07.18_Dienstplan_Sportfest 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 113.0 KB

Hallenbelegungsplan  Harth 2016 / 2017:

Übersicht Trainer-Betreuer 2016_17.pdf
Adobe Acrobat Dokument 33.7 KB