2019

C-Junioren gewinnen Stadtmeisterschaften auch in der Halle

Nach dem Gewinn der Stadtmeisterschaften im Sommer auf dem Feld hat unsere C- Jugend nun auch den Stadtmeistertitel in der Halle gewonnen. Das Turnier wurde durch Vorrsundensiege gegen die JSG Brenken/Wewelsburg I mit 2:0 und die JSG Büren/Steinhausen II mit 2:1, sowie dem anschließenden Finalsieg gegen die JSG Büren/Steinhausen I souverän gewonnen.


Generalversammlung 2019

Bei der diesjährigen Generalversammlung des FC 25 Grün- Weiß Weiberg e.V. standen unter anderem Neuwahlen auf der Tagesordnung. Matthias Berg übernimmt das Amt des Fußballobmanns von Michael Luckey, der nach 12- Jähriger Amtszeit nicht mehr zur Wiederwahl stand. Hubertus Rose als 1. Vorsitzender, Kassierer Guido Götte und Beisitzer Robin Hüser wurden einstimmig in Ihren Ämtern bestätigt.

Neben dem Bericht über das vergangene Sportfest wurde ausführlich über die aktuelle sportliche Situation der einzelnen Mannschaften berichtet. Außerdem hat der 1. Vorsitzende die Mitglieder über den erfolgreichen Stand der Kellersanierung informiert. Neben der Installation einer Luftwärmepumpe mit Warmwasserspeicher ist eine Überdachung des Kellereingangs umgesetzt worden. Dieses Projekt bringt Einsparungen von ca. 5000 kWh pro Jahr und wurde deshalb mit dem mit 2.500€ dotierten Innogy- Klimaschutzpreis ausgezeichnet.

Hubertus Rose bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen für die gelungene Zusammenarbeit im letzten Jahr und freut sich mit seinem Team und allen Mitgliedern des FC Weiberg auf ein sportliches und erfolgreiches Jahr 2019.


Sportfest des FC Weiberg bei sommerlichen Temperaturen ein voller Erfolg

Das traditionelle Sportfest des FC 25 Weiberg war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Vom 23.-25.08.2019 konnten die Besucher auf dem Sportplatz „Am Maibaum“ spannende Spiele verfolgen, alte Geschichten aufleben lassen und mit dem ein oder anderen kühlen Getränk die Hitze erträglicher gestalten.

Am Freitagabend eröffnete die C-Jugend das Sportfest gegen den Gast aus Büren. In einem spannenden Spiel trennten sich beide Mannschaften mit einem 2:2 (1:1). Im Anschluss wurde der 2. Weiberger  Maibaum-Cup für Hobby- und Thekenmannschaften ausgetragen. Insgesamt kämpften fünf Mannschaften um die Pokale. Im Finale setzte sich die „SK Lation“ aus Harth gegen die „Weibergerjungs“ durch, welche den Meterpokal an der Theke jedoch eindrucksvoll verteidigen konnten.

Am Samstag kam es nach Spielen der D-Jugend, der 2. Senioren- Mannschaft und den „Alten Herren“ zu einem der Highlights des Sportfestes - der Weiberger Dorfolympiade. Insgesamt 7 Mannschaften kämpften in verschieden Spielen um die Titel der erfolgreichsten Straße. Die beste Mischung aus Geschicklichkeit, Kraft, Konzentration und Wissen bot in diesem Jahr die Blumenstraße. Das Spiel sorgte für viel Spaß bei allen Beteiligten und Zuschauern.

Mit der traditionellen Familienmesse startete auch in diesem Jahr am Sonntag das Sportfest. Erstmalig wurde in diesem Jahr im Rahmen der Messe auch eine Segnung der Kinderfahrräder und –fahrzeuge durchgeführt. Der anschließende Frühschoppen wurde, wie schon in den Vorjahren, vom Musikverein Weiberg begleitet. Nach Spielen der F- und E-Jugend spielte die 1. Seniorenmannschaft gegen GW Holtheim. Nach zuvor zwei Siegen zum Saisonstart kam die Mannschaft von Trainer Björn Pilzecker leider nicht über ein 2:2 Unentschieden hinaus. Das parallele Kinderschminken, die Hüpfburg und der anschließende Luftballonwettbewerb rundeten den Tag auch für die kleinsten Besucher des Sportfestes ab.

Im Anschluss an das Seniorenspiel wurden die der 1. Weiberger Fußballdartmeisterschaften gesucht. In spannenden Wettbewerben konnte sich Yannick Rose bei den Junioren durchsetzen, während Carsten Milaege den Pokal im Seniorenbereich gewann.

 

Wir danken allen Mitgliedern, welche den Vorstand während des Sportfestes unterstützt haben und freuen uns alle Besucher möglichst bald wieder auf unserer Sportanlage „Am Maibaum“ begrüßen zu dürfen.


Erfolgreiches Trainingslager der SG Harth/Weiberg!

Seniorenbereich reist mit 21 Personen nach Winterberg

Vom 13.-14.07 absolvierten unsere Mannschaften ein zweitägiges Trainingslager in Winterberg.

Die Truppe machte sich früh morgens auf den Weg zum Sportgelände des VfR Winterberg, wo die Mannschaft mit dem Kunstrasenplatz inkl. Tartanbahn ideale Bedingungen vorfand.

Pünktlich um 10:15 Uhr waren die Schuhe geschnürt und die erste Trainingseinheit konnte beginnen. Zur Freude der Spieler lag der Schwerpunkt der Einheit im konditionellen Bereich.

Nach einer kleinen Stärkung in der Mittagspause kam zur zweiten Einheit auch das runde Leder mehr und mehr zum Einsatz.

Um 18 Uhr war der Tag aus fußballerischer Sicht zu Ende. Die Mannschaft bezog ihre Zimmer im Aktiv Hotel, bevor es dann zum Abendessen ging. Gut gestärkt flogen wenig später im nicht weit entfernten Bowlhaus die Bowlingkugeln.

Danach zog die Mannschaft noch weiter ins Irish Pub um den dortigen Gästen bei Live-Musik noch eine Kostprobe ihrer Gesangskünste zu geben. Beim Gesang der Hits wie „Country Roads“ oder „Wonderwall“ hätte Dieter Bohlen wohl direkt laut „Abbruch, Abbruch, Abbruch“ geschrien, doch die Menge war begeistert und die Partystimmung war so ziemlich auf dem Höhepunkt.

Doch Freud und Leid liegen wie so oft nah beieinander. Das mussten die Jungs auch wieder erfahren als früh am Morgen der Wecker klingelte und Coach Björn Pilzecker um 9 Uhr zum Waldlauf einlud. Als stets höfliche Truppe bekannt, nahmen alle die Einladung an und so macht sich der Tross bei Nieselregen und 8 Grad auf durch die Winterberger Wälder.

Nach dem Frühstück wurde dann ein wenig an den Standardsituation gefeilscht bevor um 15 Uhr dann ein Testspiel gegen den B-Ligisten Winterberg-Züschen II anstand.

Hier hinterließ die Mannschaft gerade in der ersten Halbzeit einen guten Eindruck. Zunächst ließ man jedoch die Möglichkeiten zur Führung liegen, bevor Till Berg kurz vor der Pause zum 1:0 traf. Nach der Halbzeit wurde fleißig durchgewechselt. Aufgrund des zunehmenden Kräfteverschleißes nahm das Spielniveau ab und es kam nur noch selten zu Tormöglichkeiten. Somit blieb es am Ende beim 1:0 Sieg für unsere SG.

Ein erfolgreiches Trainingslager ging mit einem kühlen Gläschen Bier auf dem benachbarten Kartoffelfest zu Ende.

 

Im Namen des gesamten Vereins bedanken wir uns beim VfR Winterberg für die Möglichkeit der Anlagennutzung und beim Aktiv Hotel für die schöne Unterkunft. Wir kommen wieder!

 


FC 25 Weiberg veranstaltet Jugendcamp mit 50 Teilnehmern

Zweitägiges Jugendcamp stößt auf viel Begeisterung bei Groß und Klein

Vom 31.08.-01.09.2019 hat der FC 25 Weiberg auf seiner Sportanlage „Am Maibaum“ ein Fußballcamp für Kinder und Jugendliche im Alter von 6-13 Jahren veranstaltet. Nachdem sich die Kinder aus Weiberg, Hegensdorf und Harth am Samstag um 14 Uhr auf dem Sportgelände getroffen haben, stand zunächst nach kurzer Ansprache der Trainer und Organisatoren des FC Weiberg eine Trainingseinheit an. Die Kinder konnten in ihrem Alter entsprechenden Gruppen trainieren und zeigten viel Geschick und Freude.

Im Anschluss konnten während der Bundesliga-Konferenz die großen Vorbilder bestaunt werden, bevor in der zweiten Trainingseinheit des Tages der Fokus auf das Kopfball- und Passspiel gelegt wurde. Nach Stärkung durch Bratwurst und Pommes saßen Kinder und Betreuer am Lagerfeuer zusammen, aßen Stockbrot und suchten beim Elfmeterschießen den Schützen mit der größten Nervenstärke.

Nach einem gemeinsamen Frühstück am nächsten Morgen stand zunächst eine Lauf- und Konditionseinheit auf dem Programm. Im Anschluss wurden zwei große Abschlussspiele veranstaltet, bevor um 13 Uhr zum Abschluss gemeinsam zu Mittag gegessen wurde.

Über das positive Feedback aus den Reihen der Kinder und der Eltern haben sich die Organisatoren und Trainer sehr gefreut.


Tag der Spielgemeinschaft am Sportplatz "Am Maibaum"

Am kommenden Sonntag erwartet die Zuschauer am Weiberger Maibaum der Tag der Spielgemeinschaft. Zunächst erwartet die Zwote ihren Gast der SG Mantinghausen/Verlar II. Nachdem zuletzt Erfolge ausblieben, konnte man gegen das Team des HSV Hegensdorf lange Zeit mithalten und das Ergebnis offen gestalten. Sowohl im morgigen Nachholspiel bei der SG Siddinghausen/Weine II (19.15 Uhr in Siddinghausen) also auch am kommenden Sonntag sollen erste Punkte den Weg ins Mittelfeld der Liga ebnen. Los geht´s um 12:30 Uhr.

Um 15:00 Uhr erwartet unsere Erste dann den Tabellenführer aus Bentfeld/Boke. Der Aufsteiger ist stark gestartet und traf in 7 Spielen bereits 29-mal. Die Mannschaft um Spielertrainer Raffaele Wiebusch verfügt über zahlreiche ehemalige Bezirks-, Landes- und sogar Oberligaspieler. Jedoch musste man zuletzt gegen die Reserve aus Atteln sogar eine 0:1 Niederlage hinnehmen. Nach dem insgesamt zufriedenstellenden aber ausbaufähigen Saisonstart die richtige Aufgabe zur richtigen Zeit für unsere junge Mannschaft. Insbesondere in den Heimspielen sowie in Spielen gegen favorisierte Mannschaften wurden zuletzt gute Leistungen gezeigt. Spielertrainer Björn Pilzecker ist zurück aus dem wohlverdienten Urlaub und wird die Mannschaft bestmöglich auf die schwierige Aufgabe am kommenden Wochenende vorbereiten. Die personelle Situation wird wöchentlich besser, da viele Spieler aus Verletzungen oder dem Urlaub zurückkehren und aktuell keine beruflichen Verhinderungen vorliegen. Lediglich auf Stammkeeper Steffen Imöhl muss die Mannschaft aufgrund einer Knieverletzung noch bis Oktober verzichten. Er wird jedoch durch den erfahrenen Kevin Schäfer ersetzt.

 

Für das leibliche Wohl ist in Form von Grillspezialitäten, Kaffee und Kuchen sowie Kaltgetränken bestens gesorgt. Außerdem finden ein Tippspiel und die Preisverleihung des Luftballonwettbewerbes vom Sportfest statt.  Die Wettervorhersage könnte für einen gelungenen Fußballsonntag nicht besser ausfallen.

 

Also, Hunger und Durst nicht vergessen und auf zum Sportplatz!

Das erste 6-Punkte Wochenende steht an! 


Bericht der Neuen Westfälischen über den FC Weiberg - 12.10.2019


2018

Generalversammlung 2018

Bei der jährlichen Generalversammlung des FC Weiberg, standen auch Neuwahlen auf der Agenda. Brigitte Wieseler nach 9-jähriger Tätigkeit als Freizeit- und Breitensportbeauftragte stellte sich nicht mehr zur Wahl. Das Amt bleibt jedoch in der Familie. Ihre Tochter Nina Luckey wurde von der Versammlung einstimmig als Nachfolgerin gewählt.

Auf Christoph Berg, welcher nach 6-jähriger Tätigkeit als Geschäftsführer nicht mehr zur Verfügung stand, folgt Luder Hoffmann, welcher von den Mitgliedern, einstimmig gewählt wurde. Ulrich Wieseler als 2. Vorsitzender und Nils Trilling als Jugendobmann wurden in ihren Ämtern bestätigt.  

 

Neben den Berichten der Abteilungen wurden die Mitglieder über die Kellersanierung des Sportheims informiert. Neben der Installation einer Luftwärmepumpe mit Warmwasserspeicher, soll eine Überdachung der Kellertreppe installiert werden. Nach Trocknung der Wände, werden diese abschließend saniert. In diesem Zusammenhang wurde auch auf die geplante Crowdfunding Aktion, in Zusammenarbeit mit der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten vorgestellt. Für jeden zahlenden Unterstützer, der mindestens 5 Euro spendet, wird die Volksbank die Spende um weitere 5 Euro erhöhen.

von links: Christoph Berg , Brigitte Wieseler, Nils Trilling, Guido Götte, Robin Hüser , Marcel Borghoff, Hubertus Rose, Nina Luckey, Ulrich Wieseler, Michael Luckey, Ludger Hoffmann


FC 25 Grün- Weiß Weiberg mit dem innogy- Klimaschutzpreis ausgezeichnet

Die Umbau- und Sanierungsarbeiten im Keller des Sportheims wurden mit dem innogy- Klimaschutzpreis ausgezeichnet.

 

Das Westfalen- Blatt schreibt in der Ausgabe vom 10.12.2018:


2017

SG Harth/Weiberg belegt 3. Platz beim Bürener Schanzencup

In der Gruppenphase bezwang das Team die Nachbarn aus Hegensdorf (4:3), Siddinghausen/Weine (4:2) und Büren (2:0). Lediglich gegen den Bezirksliga-Absteiger aus Thüle musste sich die Mannschaft mit einem 3:3 Unentschieden zufrieden geben. Mit 10 Punkten aus 4 Spielen zog das Team ins Halbfinale ein. Trotz eines 0:2 und 1:3 Rückstandes gegen den SV Sande rettete sich die Mannschaft zu einem 3:3 ins 9-Meter-Schießen. Hier zeigte die SG jedoch Nerven und unterlag. Im Spiel um Platz 3 wurde die SG Siddinghausen/Weine erneut mit 3:2 bezwungen, sodass der 3. Platz gefeiert werden konnte.

 

Torschützen der SG Harth/Weiberg:

 

Tim Monhoff 6x

Lukas Hesse 5x

Nicolai Bunse 3x

Daniel Jung 2x

Steffen Pawlowski 1x

Alexander Finke 1x

Kevin Seipel 1x

 

Zudem wurde unser Torhüter Steffen Imöhl aufgrund seiner starken Leistung zum Torhüter des Turniers gewählt.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Jahres 2016 geht es für das Team nun in die verdiente Winterpause.


F-Junioren werden Vize-Hallenstadtmeister

Nach einem spannenden Turnier war die Mannschaft der Spielgemeinschaft Harth/Weiberg/Hegensdorf im Finale gegen die Mannschaft des SV Grün-Weiß Steinhausen mit einem 0:1 knapp unterlegen und errang den Titel des Vize-Hallenstadtmeisters. Mit der Mannschaft freut sich das Trainerteam Hubertus Rose und Werner Salmen über das tolle Ergebnis.

 

Die Ergebnisse der vorausgehenden Spiele:

SG Harth/Weiberg/Hegensdorf : SV Steinhausen II - 4:0

SV Brenken : SG Harth/Weiberg/Hegensdorf - 1:1

SV 21 Büren : SG Harth/Weiberg/Hegensdorf - 1:5

SG Harth/Weiberg/Hegensdorf : SV Ahden - 1:0 (Halbfinale)

hinten von links: Tim Ocken, Linus Keiter, Mathis Luckey, Jan Vonnahme, Leon Rose

vorne von links: Alex Niedernhöfer, Emilio Stork, Benjamin Nitsch, Xaver Salmen


Ehrungen auf dem Weiberger Sportfest

Bereits am Freitag konnte der FC Weiberg den Kreisjugendobmann Christian Kroker auf dem Sportgelände am Maibaum begrüßen. Zusammen mit dem 1. Vorsitzenden Hubertus Rose verlieh er Gisbert Henneböhle das WDFV Jugendleiterehrenzeichen in silber. Neben seinen insgesamt 10 Jahren als Jugendtrainer der Mini-Kicker und D-Junioren, wurde auch seine aktive Tätigkeit im Vorstand gewürdigt.

Am Sonntag wurden Bernadette Schmelzer, Tishan Somasundaram und Matthias Berg für 25-jährige Treue und Mitgliedschaft im FC 25 GW Weiberg geehrt.



2016

Generalversammlung 2016

Der wichtigste Tagesordnungspunkt bei der Generalversammlung des FC Weiberg am 22.04.2016 im Dorfgemeinschaftshaus „Decker“, waren die Neuwahlen. Gerald Hoffmann welcher insgesamt 9 Jahre die Position des 1. Vorsitzenden bekleidete, stellte sich nicht mehr zur Wahl. Hubertus Rose bisher Jugendobmann des Vereins, wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt. Als neuer Jugendobmann wurde Nils Trilling von den Mitgliedern in den Vorstand berufen. Auch der langjährige Kassierer Franz-Josef Borghoff, legte sein Amt nach 9 Jahren nieder. Für ihn wurde Guido Götte in den Vorstand gewählt. Marcel Borghoff als Jugendgeschäftsführer und Michael Luckey wurden in ihren Ämtern für weitere 3 Jahre bestätigt. Robin Hüser als neues Beiratsmitglied komplettiert den neuen Vorstand.    

von links: Ulrich Wieseler, Nils Trilling, Christoph Berg, Gerald Hoffmann, Hubertus Rose, Robin Hüser, Guido Götte, Michael Luckey, Franz–Josef Borghoff, Marcel Borghoff , es fehlt Brigitte Wieseler (Breitensportbeauftragte)

 


Ehrungen auf der Generalversammlung 2016

Die Geehrten:

Gerald Hoffmann (silberne Vereinsnadel)

Michael Hammerschmidt, Christof Luckey, Bastian Trilling, Christa Trilling (alle 25 Jahre Mitglied)

Ulrich Wieseler (goldene Vereinsnadel)


Robin Hüser sichert sich Torjägerkanone der Kreisliga B

Mit 37 Saisontoren wurde unser Mittelstürmer Robin Hüser Torschützenkönig der Kreisliga B Süd.

Mit einem Tor Vorsprung vor dem Torjäger Jonas Grote vom Aufsteiger SV BW Etteln sicherte er sich die Torjägerkrone. Der FC Weiberg gratuliert zu dieser herausragenden Leistung!


Sportfest 2016

Am Freitag begann das Sportfest mit einem Spiel der D-Jgd., welche der FSV Bad Wünnenberg / Leiberg unterlegen war.

Anschließend startete das qualitativ gut besetzte AH-Turnier. Der Favorit aus Leiberg errang in der Gruppe A aufgrund des deutlich besseren Torverhältnisses den Gruppensieg vor der SG Haaren / Helmern. In der Gruppe B zogen der SV Büren und die SG Atteln / Henglarn ins Halbfinale ein. Aufgrund einer Vielzahl von Spielern konnte sich die SG Hegensdorf / Harth / Weiberg in 2 Teams aufteilen und belegte als „guter Gastgeber“ jeweils den 3. Platz in ihrer Gruppe. Dabei Bestand ein Ü32 Team erstmals seit Jahren nur aus Weiberger Spielern. Im Halbfinale zeigte sich die Stärke der Gruppe A, so dass Leiberg und SG Haaren / Helmern das Finale erreichten. Wie in der Vorrunde trennten sich beide Mannschaften 0:0. Leiberg verzweifelte an diesem Tag am überragenden Haarener Keeper und verlor das anschließende 9m-Schießen.

Den Auftakt am Samstag machte die C-Jugend welche der JSG Almetal knapp unterlag. Im Anschluss trennten sich die A-Jgd. und die JSG Altenautal, In einem gut anzusehenden Spiel 0:0. Die 2. Mannschaft trennte sich im Meisterschaftsspiel und Derby gegen Hegensdorf 1:1. Matthias Berg konnte die SG in Führung bringen, in der 2. Halbzeit gelang Nico Stork der Ausgleich für den HSV. Vom Spielverlauf her, insgesamt ein gerechtes Remis.

Am Sonnabend wurde die erfolgreiche Spieleserie „Schlag den …“ fortgesetzt. Moderiert von Andreas "Kecke" Mühlenbein mussten sich die Herausforderer König Ludger Hoffmann, Gerald Hoffmann, Albert Münster, Kevin Schäfer, Cristoph Salmen und Clemens Hüser in diesem Jahr mit dem Musikverein messen. Für die Musiker traten an: Dominik Schlüter, Stefan Schumacher, Jonas Hüser, Benjamin Blüggel, Marleen Götte und Christopher Stimpel. Beim Treckerreifenrennen errang Christoph Salmen den 1. Punkt für die Herausforderer. Im 2. Spiel Schubkarrenrennen zeigte der Musikverein seine logistischen Fähigkeiten und fuhr die ersten Punkte ein. Beim Quiz Vereine raten, bewies Gerald Hoffmann seinen Fußballsachverstand, gepaart mit seinem langjährigen Wissen über die Vereinsarbeit in Weiberg. Das Sackhüpfen wiederum gewann der Musikverein, welcher den Herausforderern keine Chance ließ. Kevin Schäfer konnte beim anspruchsvollen Dosen-Baseball mit 2 sehenswerten Treffern, die Vorlage des MV kontern. Im vorletzten Spiel Wassertennis musste der Musikverein punkten um noch ein Chance auf den Gesamtsieg zu haben. Die Herausforderer Gerald, Ludger und Kevin legten jedoch eine so hohe Hürde, welche der Musikverein nicht übertreffen konnte. Da die meisten Spieler nach diesem Spiel platschnass waren, wurde das letzte Spiel "Wasserbrücke" noch ausgetragen. Auch hier bewiesen die Herausforderer ihre taktischen Fähigkeiten und brachten das meiste Wasser in den Messbecher. Am Ende wurde sogar versucht den letzten Tropfen aus den nassen Klamotten zu gewinnen. Wie in den vergangenen Jahren, wird die Siegprämie wieder genutzt um eine örtliche Veranstaltung der Kinder und Jugendlichen zu unterstützen. Nachdem alle Spieler wieder trocken waren, wurden zusammen mit den Zuschauern, auf der gut besuchten grün-weißen Nacht noch ausgiebig gefeiert.

 Der Sonntag begann traditionsgemäß mit der Familienmesse auf dem Sportplatz, welche vom Musikverein musikalisch begleitet wurde. Anschließend wartete ein von der Fleischerei Spenner vorbereiteter Spießbraten mit Bratkartoffeln auf die Besucher. Auch die jüngsten Kicker des Vereins zeigten zeitgleich ihr können. Beim 1. Neunmeterschießen der Kinder zeigte sich Yannick Rose am treffsichersten. Bei einer Tanzvorführung der Mädchen, sowie eine Einlage der Zumba Gruppe konnten die Zuschauer auch ein Teil des Breitensportangebotes bestaunen.

Das Meisterschaftsspiel der 1. Mannschaft war jedoch etwas enttäuschend. Trotz einer 1:0 Halbzeitführung gegen den C-Liga Aufsteiger SV Büren II kam die Mannschaft nicht über ein 1:1 hinaus. Wie schon beim 0:0 zum Auftakt gegen Steinhausen II konnten sich kaum Torchancen erspielt werden.

Zum Abschluss des Sportfestes fand nach langer Zeit mal wieder eine Dorfmeisterschaft im Elfmeterschießen statt. Gegen über 30 Teilnehmer, zeigten die Torhüter Kevin Schäfer und Kai Stanowski einige gute Paraden. Am Ende setzte sich Carsten Milaege gegen den auch treffsicheren Torhüter Kevin Schäfer durch.

Stehend von links: Moderator Andreas Mühlenbein, Marleen Götte, Benjamin Blüggel, Stefan Schumacher, Albert Münster, Gerald Hoffmann, Christoph Salmen, 1. Vorsitzender Hubertus Rose

Untere Reihe von links: Jonas Hüser, Christopher Stimpel, Clemens Hüser, Ludger Hoffmann, Kevin Schäfer, Dominik Schlüter


2015

E-Junioren sichern sich Hallenstadtmeisterschaften

Die von Hubertus Rose und Marco Meschede trainierte F-Jugend konnte am vergangenen Wochenende dank einer starken Leistung den Stadtmeistertitel sichern. Das Team steigerte sich bis zum Finale und gewann den Titel hochverdient.

 

Die Ergebnisse:

SG Wewelsburg / Brenken I  2:2

SV Steinhausen II 9:0

Büren I  0:0

Büren III 5:0

Halbfinale Steinhausen I 3:0

Endspiel: SG Wewelsburg / Brenken I - 1:0

 

Spieler: Julius Wellen; Luis Reymann; Rene Karthaus; Marlon Neesen; Slias Meschede; Tim Arend; Oliwier Basinski; Yannick Rose

 

Torschützen: Marlon Neesen 7; Yannick Rose 6; Julius Wellen 3; Silas Meschede 3; Oliwier Basinski 1


Generalversammlung 2015

Am 07.03.2015 fand die Mitgliederversammlung des FC Weiberg im Dorfgemeinschaftshaus „Decker“ statt, bei der auch Neuwahlen durchgeführt wurden. Wigbert Götte, der seit über 8 Jahren als 2. Vorsitzender tätig war, stand für eine weitere Wahlperiode nicht mehr zur Verfügung. Auch Sven Pilzecker der das Amt des Jugendgeschäftsführers bekleidete, legte sein Amt nieder. Mit Ulrich Wieseler als 2. Vorsitzenden wurde ein erfahrener Mann in den geschäftsführenden Vorstand gewählt. Marcel Borghoff wurde als Jugendgeschäftsführer gewählt und sorgt für eine Verjüngung des Vorstandes. Christoph Berg als Geschäftsführer, Hubertus Rose als Jugendobmann und Brigitte Wieseler als Breitensportbeauftragte wurden für weitere 3 Jahre in ihren Ämtern bestätigt.


Marius Mühlenbein gewinnt Torjägerkanone in der Kreisliga C

Mit 14 Saisontoren wurde der Topscorer der 2. Mannschaft, Marius Mühlenbein Torschützenkönig der Kreisliga C II Süd in der abgelaufenen Saison 2014 / 2015. Verein und Mannschaft gratulieren Marius zu diesem Titel!


Talent Leonora Ejupi wechselt in die Westfalenliga

Das Beispiel Leonora Ejupi zeigt wie gut bei der JSG Harth / Weiberg / Hegensdorf auch Mädchen gefördert werden können. Auch wenn durch die geringe Einwohnerzahl eine eigene Mädchenmannschaft kaum zu realisieren ist, so zeigt die Vergangenheit das Mädchen bei der JSG möglichst lange bei den Jungs mitspielen. Für Leonora Ejupi aus Weiberg, welche in der abgelaufenen Saison nur mit einer Sondergenehmigung mit den Jungs in der C-Jugend spielen durfte, ergibt sich nun eine große Chance beim B-Juniorinnen Westfalenligaaufsteiger des SC Borchen. Dieses ist die viert höchste Liga in Deutschland. Der Vorstand wünscht Leonora viel Glück und weiterhin viel Spaß bei der neuen Herausforderung.   


Sportfest 2015

Am Sportfestwochenende vom 7. bis 9. August, konnten Besucher aus nah und fern wieder Fussball und Spielspaß bestaunen. Die C-Junioren besiegte zum Auftakt des Sportfest die Sauerlandauswahl SG Alme / Rösenbeck / Nehden / Thülen mit 5:1.

Anschließend traf in der 1. Runde des Kreispokals die SG Harth / Weiberg auf den Nachbarn SG Siddinghausen / Weine. In einer ausgeglichenen Partie hatte der A-Ligist aus dem Almetal in der 75. Minute Glück, dass ein Foulspiel im Strafraum vom Schiedsrichter nicht geahndet wurde. So ging die Partie in die Verlängerung. In der 95. Minute erzielte Philipp Helle das 1:0 für die Gäste. In der Schlussminute nutzte der Gast einen Konter zur Entscheidung. Aufgrund von technischen Problemen an der Flutlichtanlage, drohte zwischenzeitlich sogar ein Abbruch. Mit nur halber Beleuchtung, konnte das Spiel aber zu Ende gebracht werden.

Den Auftakt am Samstag machte die D-Jugend gefolgt von der A-Jgd. Beide Mannschaften unterlagen dem SV Büren. Die 2. Mannschaft der SG schlug anschließend in einem Vorbereitungsspiel VFB Salzkotten mit 4:1. Zum Abschluss des Tages trennten sich die Alten Herren der SG Harth / Weiberg / Hegensdorf und FSV Bad Wünnenberg Leiberg (blau) mit 2:2. 

Der Sonntag begann traditionsgemäß mit der Familienmesse auf dem Sportplatz, welche vom Musikverein musikalisch begleitet wurde. Anschließend wartete ein von der Fleischerei Spenner vorbereiteter Spießbraten auf die Besucher. Auch die jüngsten Kicker des Vereins zeigten zeitgleich ihr können. Am Nachmittag stellte sich der Schützenvorstand im Wettbewerb „Schlagt den Schützenvorstand“ ihren Herausforderern. Das Team um Oberst Jürgen Luckey gewann durch Thishan Somasundaram (Klebebandrolle abwickeln) und Nils Trilling (Wasserpyramide) die ersten beiden von 9 Spielen. Im 3. Spiel konnte Hansi Hüser die ersten und leider auch die einzigen Punkte der Herausforderer im Sportquiz erspielen. Kevin Schäfer (Fussball Boule) bewies auch in Skischuhen und Gummistiefeln Ballgefühl. König Franz Thiel zeigte Feingefühl an der Theke. Jan Wieseler bewies beim Nationalflagge raten, sein geographisches Wissen. Schnellster man auf Bierkisten darf sich seit diesem Tag, Tobias Schiene nennen. Beim der Kissenschlacht in der Rubrik Kraft und Balance, setzte sich mit Rene Luis am Ende die Kraft durch. Im abschließenden Gruppenspiel „Wörter bilden“, hielten die Herausforderer lange mit. Am Ende gewann jedoch das eingespieltere Team des Schützenvorstandes. Wie im vergangenen Jahr, wird die Siegprämie wieder genutzt um eine örtliche Veranstaltung der Kinder und Jugendlichen zu unterstützen. Sieger und Herausforderer ließen anschließend das Sportfest gemeinsam mit den Zuschauern ausklingen.

 


FC Weiberg feiert Weihnachten

Anlässlich des 90-jährigen Bestehens, richtete der FC 25 Weiberg nach 2011 wieder eine Mitglieder Weihnachtsfeier aus. Am Samstag, 19.12.2015 konnte der Vereinsvorsitzende Gerald Hoffmann 130 Mitglieder in der festlich geschmückten Schützenhalle in Weiberg begrüßen. Der feierliche Rahmen wurde auch genutzt, um langjährige verdiente Mitglieder auszuzeichnen. Zu Beginn wurden, zusammen mit dem 2. Vorsitzenden Ulrich Wieseler, 6 Vereinsehrungen vorgenommen. Die silberne Vereinsnadel für aktive Vereinstätigkeit und Treue zum Verein erhielten Michael Luckey, Manfred Berg, Franz-Josef Borghoff, Reinhard Herbst, Christoph Berg und Wigbert Götte. 

Anschließend verliehen der stellvertretende Kreisvorsitzende und Vorsitzende des Kreisjugendauschusses Dietmar Ape, sowie der Vorsitzende des Kreisehrenamtsausschusses Josef Höwelkröger, die insgesamt 9 Verbandsehrungen. Das silberne WFLV-Jugendleiter-Ehrenzeichen für langjährige Verdienstvolle Tätigkeit im Jugendbereich erhielten Nils Trilling und Hubertus Rose. Das in der Weiberger Vereinsgeschichte erste WFLV-Jugendleiter-Ehrenzeichen in gold, wurde Jörg Strelow für seine über 20-jährige Jugendtrainer Tätigkeit verliehen. In der Laudatio wurde seine Basis-Arbeit im Bereich der Jugend herausgestellt, in der er sich seit seinem Zuzug nach Weiberg, Mitte der 90er Jahre durchgehend engagiert.

Die FLVW-Verdienstnadel in silber für langjährige Verdienste um den Sport in Westfalen erhielten Waltraud Sprenger, Brigitte Wieseler, Franz-Josef Berg, Michael Rucinski und Gerald Hoffmann. Die höchste Verbands-Auszeichnung die auf Vereinsebene erlangt werden kann, wurde Werner Stimpel zu Teil. Dem langjährigen Geschäftsführer, Jugendobmann und Jugendtrainer wurde die FLVW-Verdienstnadel in gold verliehen. Damit ist er in der Geschichte des FC Weiberg erst die 4. Person, dem diese Ehre gebührt. 

Zum Abschluss wurden vom Verein noch die anwesenden Personen geehrt, welche mindestens 25 Jahre Mitglied im FC Weiberg sind. Dieses sind Brigitte Wieseler, Hubertus Hüser, Wigbert Meschede, Franz-Josef Borghoff und Keshanthan Somasundaram.

Zu späterer Stunde kam noch der Nikolaus zu seinem Auftritt. Mit mobilem Gefährt (einem Rasenmäherschlitten) fuhr er mit seinen Gefährten Knecht Ruprecht und Fahrer in die Halle. Aber auch er hatte fast nur positives zu berichten, so dass rundum von einem guten Jahr 2015 berichtet wurde. 

von links: Dietmar Ape (Vorsitzender Kreisjugendausschuss), Hubertus Rose, Waltraud Sprenger, Gerald Hoffmann, Michael Rucinski, Nils Trilling, Christoph Berg, Werner Stimpel (FLVW gold), Michael Luckey, Reinhard Herbst, Brigitte Wieseler, Franz-Josef Berg, Kehanthan Somasundaram, Jörg Strelow (WFLV Jugend gold), Josef Höwelkröger (Vorsitzender Kreisehrenamtsausschuss), Hubertus Hüser und Franz-Josef Borghoff 


2014

A-Junioren holen sich auch Hallenstadtmeistertitel!

Nach dem Stadtmeistertitel auf dem Feld konnte sich die A-Jgd. der JSG Harth / Weiberg / Hegensdorf auch den Titel in der Halle sichern!

  • SG HaWeiHeg - SG Siddinghausen / Weine 4:0
  • SG HaWeiHeg - SV Steinhausen 2:1
  • SG HaWeiHeg - SV SV Büren 1:0

 


Generalversammlung 2014

Am 05.04.2014 fand die Mitgliederversammlung des FC Weiberg im Dorfgemeinschaftshaus „Decker“ statt. Der 1. Vorsitzende Gerald Hoffmann konnte an die 50 Mitglieder begrüßen.

Da in diesem Jahr keine Wahlen auf der Tagesordnung standen, konnte intensiver über das Vereinsleben berichtet werden. Man konnte auf ein erfolgreiches Sportfest 2013 mit dem U17 Bundesligaspiel BVB – Hannover 96 zurückblicken. Auch konnte die erfolgreiche Jugendarbeit mit Harth und Hegensdorf fortgeführt werden. Ab 2014 tritt man auch in der AH- und Altligaabteilung zusammen mit den Nachbarvereinen auf.

 

Der Vorstand setzt sich weiterhin wie folgt zusammen:

Gerald Hoffmann (1. Vorsitzender), Wigbert Götte (2. Vorsitzender), Christoph Berg (Geschäftsführer), Franz–Josef Borghoff (Kassierer), Sven Pilzecker (Jugendgeschäftsführer), Hubertus Rose (Jugendobmann), Brigitte Wieseler (Breitensportbeauftragte), Michael Luckey und Ulrich Wieseler (Seniorenobleute)        

 


Sportfest 2014

Am Sportfestwochenende vom 8. bis 10. August, konnten Besucher aus nah und fern wieder fröhliche Stunden auf dem Sportgelände am Maibaum verbringen. Nach einem torreichen Spiel der B-Junioren, schlug die 1. Mannschaft im Anschluss den A-Ligisten Borchen II mit 2:1. Ein 0:1 Rückstand konnte in den letzten 10 Minuten gedreht werden.

Der Samstag stand zunächst ganz im Zeichen der Jugend. Die 2. Mannschaft der SG schlug anschließend in einem Vorbereitungsspiel die SG Haaren / Helmern mit 5:0 und zeigte sich bestens vorbereitet, für die kommende Saison. Die Zuschauer des AH-Turniers am Samstag, sahen ein qualitativ hochwertiges Turnier mit vielen ehemaligen A-Liga- und Bezirksligaspielern. Verdienter Sieger wurde die SG Siddinghausen / Weine vor der FSV Bad Wünnenberg / Leiberg blau. Auch beim anschließenden Feiern des Turniersieges auf der Grün-Weißen Nacht zeigte der Sieger aus dem Almetal ihre Qualitäten.

Der Sonntag begann traditionsgemäß mit der Familienmesse auf dem Sportplatz. In einer sehr schönen Predigt, stellte Pastor Ralf Scheele die Beziehungen vom Fussball zur Kirche und dem alltäglichen Leben mit Siegen und Niederlagen heraus. Im kommenden Jahr würde er sich ggf. als Torwart im Elfmeterschießen stellen. Das von Familie Vonnahme gespendete Spanferkel erfreute den Gaumen aller Besucher. Im Anschluss zeigten die jüngsten ihr können. Die Mini Kicker besiegten Brenken, die F-Jgd. Marienloh. Das Spiel der E-Jgd. gegen Alme endete 4:4. Am Nachmittag stellten sich die Vereinsvertreter im Wettbewerb „Schlag die Vorsitzenden“ ihren Herausforderern (HF). Die Regenschlacht vom Maibaum bei der Carsten Milaege (Tennisverein) gegen Christopher Stimpel (Musikverein) im Pyramidenabbau gewann, riss die Zuschauer in ihren Bann. Ähnlich das Keettcar Rennen zwischen Albert Münster (Bürgerverein) und Clemens Hüser (Jungschützen). Auch zeigte Frank Hammerschmidt (Feuerwehr), dass man einen Vertreter des Heimat- und Verkehrsvereins als Herausgeber der Weiberger Heimatschriften im Weiberger Wissensquiz besiegen kann. Christoph Salmen (Feuerwehr) erzwang im Heusackweitwurf gegen Timo Dahlhoff (Tennisverein) einen wichtigen Sieg für das Team der Vorsitzenden, die Entscheidung musste nun im Gruppenspiel fallen. Beim „Antworten bilden“, mit auf Bauch und Rücken befestigten Buchstaben zeigten die Vorsitzenden ihre Stärke des Organisierens und sicherten somit das nächste Grillen der Weiberger Kinder, mit einer Spende des Sportvereins von 100€. Bis auf die letzten 3 Spiele des Unterhaltungsspiels, hat an diesem Wochenende auch das Wetter mitgespielt, obwohl die Wetterberichte für den kompletten Sonntag Weltuntergangsszenarien gezeigt haben.

 


Brauereibesichtigung bei der Warsteiner

Am Freitag, 05.09.2014 besuchten der Sportverein Weiberg und der Bürgerverein Weiberg die Warsteiner Brauerei. Busfahrer Rainer Elend brachte am Mittag über 40 Teilnehmer zur Brauereibseichtigung, sowie zu einer anschließenden Verköstigung im Biergarten der Warsteiner Welt. Zum Anschluss wurde zusammen die Montgolfiade besucht.


2013

A-Junioren Stadtmeister 2013

Unsere A-Jugend konnte bei den am Mittwoch, 19.06.2013 in Büren ausgetragenen Stadtmeisterschaften den Titel erringen. Das Team um die Trainer Nils Trilling und Matthias Berg setzte sich dabei zunächst im Halbfinale gegen den Gastgeber SV 21 Büren durch. Nach einem 0:2 Rückstand glich die Mannschaft noch in den letzten 3 Minuten aus. Einen Foulelfmeter konnte der nach langer Verletzung zurückgekehrte Daniel Jung verwandeln. Den Ausgleich in der Schlussminute besorgte dann Dietmar Finke mit einem wunderschönen Freistoß aus 17 Metern in den Torwinkel. Im Elfmeterschießen wurde dann Torhüter Lennart Finke zum Mann des Tages als er drei der sechs Elfmeter hielt. Im Finale wartete der SV Steinhausen. Dieser hatte sich zuvor gegen die SG Siddinghausen/Weine durchgesetzt. Nach 10 Spielminuten ging die JSG Weiberg mit 1:0 in Front. Tim Monhoff legte intelligent für Lukas Atorf auf und dieser vollendete mit einem strammen Schuss aus 14m ins linke Toreck.  Nachdem man daraufhin einige Chancen liegen ließ, kam Steinhausen nach einem unterschätzten Einwurf zur ersten echten Einschusschance und es stand 1:1 beim Abpfiff. Wieder ging es ins Elfmeterschießen. Daniel Jung, Lukas Atorf, Nicolai Bunse und Robin Hüser verwandelten während der SVS zweimal verschoss. Somit krönte die A ein gelungenes Jahr, in welchem sie auch in der Tabelle der A-Junioren Kreisliga vor den drei Ortsnachbarn landete.

 


Sportfest Weiberg 2013 – Bundesliga-Flair und Gemütlichkeit bei bestem Wetter!

Das Sportfest des FC Weiberg begann am Freitag direkt mit dem Highlight des Wochenendes. Die U17 Bundesliga Nachwuchsteams von Borussia Dortmund und Hannover 96 stellten sich am Sportplatz in Weiberg, bei extrem heißen Wetterbedingungen vor. Das Spiel endete vor über 300 Zuschauern mit 3:0 für Borussia Dortmund (siehe ausführlichen Bericht).

Am Samstag verlor zunächst die B-Jgd. gegen die FSV Bad Wünnenberg/Leiberg.  Anschließend zeigte die heimische A-Jgd. eine starke Vorstellung und gewann gegen TuRa Elsen mit 4:0. Ein 1:1  Unentschieden erzielte die 2. Mannschaft der SG HaWei, welche die neugegründete 3. Mannschaft des SV Steinhausen zu Gast hatte. Bemerkenswert war, dass Neutrainer Jan Wieseler zur Halbzeit nahezu das komplette Team austauschen konnte. Nachdem im letzten Jahr die stärkste Straße in Weiberg ermittelt wurde, konnte dieses Jahr die Freiwillige Feuerwehr Weiberg, den Titel des stärksten Verein des Ortes holen. Das Siegerteam bestand aus Jens Götte, Albert Schumacher, Hans-Werner Münster, Winfried Rosenkranz und Daniel Luis. Den 2. Platz erzog der Hofstaat Weiberg gefolgt von den Jungschützen auf Platz 3. 

Bei sonnigem Wetter war die hl. Messe am Sonntagvormittag wieder gut besucht. Anschließend präsentierten die E-, F-, D-Junioren und Mini Kicker ihr können. Die D-Junioren erzielten in einem spannenden Spiel ein 2:1 Sieg über die SG Siddinghausen/Weine. Abschließend absolvierte die 1. Mannschaft ein Testspiel gegen den Lippstätter A-Ligisten TSV Rüthen. In einem abwechslungsreichen Spiel zeigten die Offensiv Abteilungen ihr können, in der Defensive funktionierte bei beiden Mannschaften noch nicht alles, so dass das Spiel standesgemäß mit 6:4 für Rüthen endete.


U 17 des BVB siegt in Weiberg gegen Hannover 96 mit 3:0 (0:0)

Bei Temperaturen von über 30 Grad mussten die Jugendlichen des BVB und Hannover 96 an ihre Leistungsgrenze gehen. Vor über 300 Zuschauern dominierte der mit mehreren Nationalspielern besetzte BVB das Spielgeschehen von Beginn an. 

Hannover 96 konnte jedoch dank einer starken defensive ein Gegentreffer zur Halbzeit verhindern. Die einzige aber größte Chance ließ Hannover  96 in Person von Marcel Langer sogar liegen. Er scheitere mit einem Strafstoß an U17 Nationaltorwart Jan-Pascal Reckert. Der BVB ging nach 50 Minuten ebenfalls durch einen Strafstoß mit 1:0 in Führung. Torschütze war der Spielführer des BVB und marrokanische Nationalspieler Mohamed El-Bouazzati. Kurze Zeit später folgte das 2:0 nach einer herrlichen Kombination durch Jonas Arweiler, Neuzugang aus Saarbrücken. 
Den 3:0 Endstand markierte Jonas Westmeyer mit einem platzierten Schuss in die linke untere Torecke. Trotz der extremen Wetterbedingungen  hatte das Spiel eine enorme Intensität, welches sich leider auch in der Nasenverletzung eines Hannoveraner Spieler bemerkbar machte. 
Beide Trainer sprachen anschließend von einem wichtigen Test für die in der kommenden Woche beginnende Bundesligasaison. Dieses zeigte sich auch darin, dass beide Mannschaften jeweils Videoaufnahmen auf einem extra aufgebauten Podest machten, um Spielanalysen durchzuführen. Sogar der Trainer von RB Leipzig ließ sich auf dem Sportgelände am Maibaum blicken, um Hannover 96 als ersten Gegner genau unter die Lupe zu nehmen.


Harth/Weiberg I Senioren Stadtmeister 2013

Nachdem bereits die B und A-Junioren den Stadttitel erringen konnten, machte die 1. Seniorenmannschaft der SG das Triple perfekt. Zunächst stand der Mannschaft um Spielertrainer Daniel Richts im Viertelfinale am Mittwoch der SV Brenken gegenüber.

Nachdem Richts und Pilzecker bereits zwei gute Einschussmöglichkeiten ausließen, fand Ingo Karthaus mit einer scharfen Hereingabe Sascha Brockmeyer, der am zweiten Pfosten zur Führung einschob. In Halbzeit zwei erhöhte Brenken den Druck und kam folgerichtig durch Mark Schmidt zum Ausgleich. Wenige Minuten später fand Manuel Schlüter mit einem 50 Meter Pass Matthias Berg, welcher seinen Gegenspieler mit einer Brustannahme ins Leere laufen ließ. Anschließend umspielte er Brenkens Torwart und einen weiteren Abwehrspieler und schoss zum Siegtreffer ein. Im Halbfinale am Samstag folgte dann das Aufeinandertreffen mit dem SV Steinhausen. Die SG begann stark, Sascha Seipel und Matthias Berg konnten ihre Großchancen jedoch nicht in Tore ummünzen. Daraufhin übernahm der SV Steinhausen in Halbzeit zwei die Spielkontrolle und ging in Führung. 

Der Gastgeber lieferte jedoch einen großen Kampf und erzwang bei Temperaturen über 30 Grad den Ausgleich durch ein Eigentor. Im anschließenden Elfmeterschießen erwiesen sich die Schützen beider Mannschaften als sicher. Somit musste der letzte Elfmeter der Steinhäuser die Entscheidung bringen. Dieser landete am Pfosten und der Gastgeber stand im Finale gegen die SG Wewelsburg/Ahden. 

Im Aufeinandertreffen der beiden B-Ligisten konnte Wewelsburg/Ahden nach einem Fehlpass die weite, aber alleinige Reise Richtung Gastgebertor antreten. Joel Nowak behielt die Nerven und schob zur Führung ein. Die SG steckte abermals nicht auf. Matthias Berg legte einen Freistoß quer auf Daniel Richts, dessen abgefälschter Schuss vor den Füßen Kevin Seipels landete. 

Dieser behielt die Nerven und schoss überlegt zum Ausgleich ins kurze Eck. Im anschließenden Elfmeterschießen verwandelte jeweils ein Schütze beider Mannschaften. Daraufhin scheiterte ein Wewelsburger am SG Keeper Kevin Schäfer sowie Manuel Schlüter an der Latte. Nachdem weitere zwei Schützen beider Seiten trafen, musste der letzte Schütze die Entscheidung bringen. Kevin Seipel traf, sein Konkurrent schoss drüber. Die SG Harth/Weiberg war Stadtmeister 2013 und darf zur Freude aller Vereinsmitglieder, als letzter Gewinner den Wanderpokal behalten.

 

Fazit:

In keinem der Spiele war die SG Harth/Weiberg die schlechtere Mannschaft. Zwar ließ man Großchancen zu, hatte jedoch auch immer mindestens ebenso viele wie der Gegner. Auch die Tatsache, dass die Mannschaft bei den hochsommerlichen Temperaturen zweimal ausgleichen konnte, spricht für ihre Moral. Zwar wurde das Niveau der diesjährigen Stadtmeisterschaft hinterfragt, jedoch gilt es festzustellen, dass sich die SG Harth/Weiberg  im Vergleich zu den Vorjahren nicht verschlechtert hat. Im Gegenteil, man wurde verdienter Stadtmeister 2013.



So findest du uns

FC 25 Grün-Weiß Weiberg e.V.

Maibaumstr. 16

33142 Büren-Weiberg