1. Mannschaft besiegt Angstgegner Büren II mit 4:1

Über eine Stunde tat sich die SG gegen extrem defensiv agierende Bürener schwer. DIe trotzdem gut herausgespielten Chancen ließ man auch noch liegen. Ein direkt verwandelter Freistoß von Daniel Richts fand nach 25 Minuten beim Schiedsrichter keine Gültigkeit, da er diesen nicht indirekt ausgeführt hatte. Eigenartig das ein Foulspiel einen indirekten Freistoß zur Folge hatte. Fünf Minuten später kam Büren durch einen direkt verwandelten Freistoß, dem ebenfalls ein Foul vorausging zum 1:0. Erst nach 65 Minuten kam die Mannschaft durch Kein Seipel, welcher mit dem Knie aus dem Gewühl traf zum Ausgleich. Dieses war die Initialzündung. Thorsten Strelow verwandelte nur 5 Minuten später einen Strafstoß im Nachschuss zur Führung. Tim Monhof erzielte 1 Minute nach Wiederanpfiff das 3:1. Torjäger Sascha Seipel konnte in der 82. Minute noch sein 14. Saisontor erzielen.