SG Harth/Weiberg gewinnt umkämpftes Spiel in Upsprunge

Gegen den SV Upsprunge II hat die SG am Abend mit 4:2 (1:0) gewonnen. Von Beginn an kontrollierte sie das Spiel, ohne sich jedoch größere Torchancen zu erspielen. So dauerte es bis zur 43. Minute als Alex Finke einen Freistoß von Mark Finke zur Führung einköpfte. Nach der Pause gelang der SG dann das nächste Tor. Ingo Karthaus startete auf der Außenbahn einen Solo-Lauf und flanke perfekt auf Robin Hüser, der nur einköpfen musste (51.)
Die Führung gab der Rocker-Elf jedoch keine Sicherheit. Ein Doppelschlag der Gäste (59./61.) stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Ohne sich weitere Torchancen herauszuspielen war der SV Upsprunge in Folge die bessere Mannschaft. Erst in der 89. Minute gelang der SG die erneute Führung. Nach einem Konter spielte Robin Hüser auf Niklas Arens, der sein 7. Saisontor erzielte. In der Nachspielzeit konterte die SG dann erneut über Tim Monhoff und Robin Hüser, sodass Jonas Gößmann zum Endstand einnetzen konnte.

Deutlich war heute der starke Siegeswille der SG. Wurden Spiele mit ähnlichem Verlauf in der Vergangenheit oft verloren, stemmte sich die SG gegen die Niederlage. Steffen Imöhl, der nach einem Zusammenprall mit Nasenbluten weiterspielt, und Tim Monhoff, der trotz mehrfachen harten Fouls die entscheidenden Treffer einleitet, waren Vorbilder für Kampf und Siegeswillen.