SG Harth/Weiberg I siegt gegen Tudorf II mit 3:1 (1:1)

Das letzte Spiel auf der Harth konnte die SG positiv bestreiten. Zu Beginn des Spiels hatte sie jedoch Glück nicht in Rückstand zu geraten, als der Gast gleich zwei Mal die Latte traf. Die SG fand schwer ins Spiel, konnte den ersten guten Angriff aber gleich verwerten. Nach schönem Kombinationsspiel über Tim Monhoff und Ingo Karthaus, brauchte Robin Hüser am langen Pfosten nur einschieben (25.). Die Führung brachte jedoch keine Sicherheit, sodass der Gast noch vor der Pause zum verdienten Ausgleich kam (34.).

Nach der Pause war das Spiel weiter ausgeglichen, doch in der 62. Minute flankte Ingo Karthaus erneut punktgenau auf Robin Hüser, der nur einzuköpfen brauchte.  Entschieden wurde die Partie dann durch einen Handelfmeter, den Robin Hüser in der 71. Minute verwandelte. Am Ende hätte der Sieg sogar noch höher ausfallen können, doch Gerrit Forell, der ein starkes Comeback gab, scheiterte nach schönem Angriff an der Latte (84.).

Insgesamt ein verdienter Sieg der SG, der spielerisch jedoch deutlich Luft nach oben hatte. Im letzten Spiel der Saison trifft die SG am Mittwoch in Weiberg auf den SV Steinhausen II. Anstoß der Partie ist um 19.15 Uhr. Im Anschluss der Partie sind alle Spieler und Fans eingeladen, die Saison gemütlich ausklingen zu lassen.