SG Harth/Weiberg I schießt sich Auswärtsfrust von der Seele

Im letzten Spiel des Jahres gewinnt die SG Ha/Wei gegen die Reserve von Sennelager mit 7:1 (2:0). Dabei war die Mannschaft von Coach Rocker klar überlegen und spielten sich viele Torchancen heraus. Tim Monhoff eröffnete die Torejagd in der 11. Minute. Kurz darauf stellte Alexander Finke auf 2:0 (21.). In der 2. Halbzeit gelang Sennelager der Anschlusstreffer vom Elfmeterpunkt (60.). Doch die SG zeigte sich nicht geschockt und spielte weiter offensiv. Ingo Karthaus wurde schön freigespielt, behielt die Nerven vor dem Torwart und stellte den 2 Tore Vorsprung wieder her (71.). Nur 3 Minuten später erhöhte Tim Monhoff auf 4:1. Jetzt spielte sich die SG sich in einem Rausch. Marius Mühlenbein mit einem Doppelpack (76./85.) und Marcel Borghoff (88.) stellten den 7:1 Endstand her.