SG Harth/Weiberg I ersatzgeschwächt ohne Chance gegen SV Büren

SG Trainer Dirk Arend musste auf nicht weniger als sechs Stammkräfte verzichten.

Im Vorfeld hatte die SG eine Spielverlegung beantragt. Der SV 21 Büren zeigte sich jedoch nicht sonderlich sportlich und lehnte eine Spielverlegung ab. So muss man wohl agieren, wenn man mit aller Macht in die A-Liga aufsteigen möchte.

Von Beginn an war der SV Büren feldüberlegen und erzielte in der 14. Minute durch Schrewe die 1:0 Führung und in der 27. Minute durch Fischer die 2:0 Pausenführung. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild.

Die SG Ha-Wei konnte kaum Akzente setzen. Eugen Wensel erzielte dann in der 64. Spielminute den 3:0 Endstand für den SV 21 Büren.