SG Harth/Weiberg I mit Remis im Derby in Büren

Die SG Harth/Weiberg hatte im Derby etwas Pech und musste in letzter Minute noch den Ausgleich durch Alexander Lorenz hinnehmen (97.). Zuvor hatte Frederik Arens die gut mitspielenden Gäste im Stadion Bruch in Führung gebracht (50.). "Unser Matchplan ist leider nur bis zur 96. Minute gut aufgegangen. Defensiv war das aber insgesamt eine klasse Leistung", bilanziert Matthias Berg, Fussballobmann des FC Weiberg. Die Hausherren hatten auch zuvor schon einige Gelegenheiten zum Ausgleich und bekamen zudem in zwei strittigen Situationen keinen Elfmeter zugesprochen. "Büren war spielerisch besser und hat sich den Ausgleich verdient", kann Berg mit dem Punkt abschließend leben.