SG Harth/Weiberg I rückt nach Sieg in Fürstenberg auf Rang 5 vor

Das Mittelfeldduell zwischen dem BSV Fürstenberg und der SG Harth/Weiberg ging mit 0:3 an die Gäste.

Auf die Treffer von Maximilian Stimpel (11./65.) und Noah Henneböhle (85.) fand der BSV Fürstenberg keine Antwort. Die SG Harth/Weiberg nahm folglich verdient die Punkte mit nach Hause.

„Wir hatten gute und schlechte Phasen im Spiel. In den guten Phasen fehlte uns allerdings auch in den letzten Wochen das nötige Glück. Hinten werden die Fehler bestraft und vorne geht kein Ball rein. Mit David Baumann fehlt uns natürlich der Dreh und Angelpunkt im Sturmzentrum“, kamen heute beim BSV viele Faktoren zusammen und sorgten für die klare Niederlage.

Dementsprechend sah SG-Trainer Dirk Arend einen „absolut verdienten Sieg. Wir haben in der zweiten Halbzeit 10 Minuten abgegeben. Mehr nicht. Fürstenberg hätte ein Tor verdient gehabt. Wir hätten aber auch noch zwei bis drei Machen können. Toll, dass wir organisiert und clever das Spiel gewonnen haben. Absolut verdient.“

Trainer der Jugendmannschaften des FC Weiberg
..pdf
Adobe Acrobat Dokument 453.3 KB